Unter dem Namen _rockelfe_ kreiere und produziere ich seit 2016 – dem Entstehungsjahr meiner Maturitätsarbeit. Darin habe ich nämlich meinen Traum verwirklicht und mein eigenes zeitgenössisches Printmagazin für junge Leute konzipiert und vollumfänglich produziert. Dieses Herzensprojekt – welches von der Aargauer Kulturstiftung «Pro Argovia» als eine der 5 besten Aargauischen Maturitätsarbeiten 2017 prämiert wurde – hat nicht nur mein Feuer für das Kreieren und Produzieren von Medien aller Art entfacht, sondern mir viele Türen geöffnet. Unter anderem zu einem Schnupperpraktikum bei der «annabelle» und einem Jahrespraktikum bei der Badener Kommunikationsagentur «KOMMPAKT AG».

 

Während meinem einjährigen Praktikum vertiefte ich meine bereits vorhandenen Kenntnisse der Adobe-Gestaltungsprogramme und sammelte weitere Erfahrungen in den Bereichen Kreation, Grafik, Realisation und Produktion. Durch meine Mitarbeit an verschiedensten Projekten konnte ich ein feines Gespür für ganzheitliche Kommunikationslösungen entwickeln und den damit verbundenen Workflow miterleben und mitgestalten. Nebst Einsätzen in der Grafik, wurden mir Messeauftritte, inklusive Auftritt vor Ort, sowie zahlreiche Kunden- und Eigenprojekte im Bereich Online, Digital und Social Media anvertraut.

«Selinas selbständige, lösungsorientierte und intelligente Arbeitsweise führte dazu, dass wir ihr innert kürzester Zeit bedenkenlos Arbeiten zur vollständigen Erledigung übertragen konnten. Gleichzeitig konnte sie durch dieses überdurchschnittliche hohe Involvement auch viel Praxiserfahrung aus realen Projekten ziehen. Noch nie haben wir eine Praktikantin bei uns gehabt, bei der wir uns bereits nach wenigen Wochen kaum noch vorstellen konnten, sie nicht mehr bei uns zu haben.» – KOMMPAKT AG

Nach meiner ersten Joberfahrung im Bereich Kommunikation, zog es mich in den Journalismus. Seit August 2018 veröffentliche ich redaktionelle Beiträge in der Wochenzeitung «fritig» des Liechtensteiner Volksblattes wie auch Artikel im Gourmet-Guide «Seestern». In meinen Artikeln lege ich den Schwerpunkt auf jungen, zeitgenössischen Lifestyle. Da ich bei Thema und Umsetzung meiner Texte mehrheitlich frei bin, kann ich mich voll und ganz vom Zeitgeist in all seinen Facetten inspirieren lassen.

 

Seit September 2018 lebe und studiere ich in Chur. Im Bachelorstudium Multimedia Production der Fachhochschule Graubünden erhalte ich eine fundierte und an den neuesten Trends orientierte Ausbildung in den Bereichen Unternehmenskommunikation und Journalismus. Die im Studium angewandten Ausdrucksmittel beinhalten Film, Text, Grafik und Audio sowie deren Verknüpfung in digitalen Applikationen. Im Rahmen des Studiums erweitere ich mein technisches Know-how und entwickle eine erzählerische Art und Weise zu schreiben, sprechen, filmen, gestalten und programmieren.

Nicht nur beruflich, sondern auch privat mag ich das Entdecken und Reflektieren über den Zeitgeist. Allgemein über alles und jeden nachdenken, tue ich gerne – ob man das nun als tiefgründig oder eher als Laster bezeichnen möchte, sei dahingestellt. Ich persönlich nenne es jedenfalls selbst gerne Philosophieren – wobei dies wohl mehr eine Ausrede darstellt, mir selbst einreden zu können, dass meine meist wirren Gedankengänge doch irgendeiner Art Wissenschaft dienen. Denke oder schreibe ich zur Abwechslung gerade nicht, stecke ich die Nase gerne tief in zeitgenössische Printmagazine und lasse mich inspirieren. Werden die Eindrücke und Gedanken mal etwas zu viel, dann entspanne ich mich am liebsten beim Saxophon spielen und Yoga. Oder bei einem Kaffee im «KaffeeKlatsch Chur», wo ich seit Januar 2020 nebenbei jobbe.