_rockelfe_ entstand 2016 im Rahmen meiner Maturitätsarbeit. Darin habe ich meinen Traum verwirklicht und mein eigenes zeitgenössisches Printmagazin für junge Frauen konzipiert und vollumfänglich produziert. Dieses Herzensprojekt – welches von der Aargauer Kulturstiftung «Pro Argovia» als eine der 5 besten Aargauischen Maturaarbeiten 2017 prämiert wurde – hat nicht nur mein Feuer für das Kreieren und Produzieren von Medien aller Art entfacht, sondern mir viele Türen geöffnet. Unter anderem zu einem Schnupperpraktikum bei der «annabelle» und einem Jahrespraktikum bei der Badener Kommunikationsagentur «KOMMPAKT AG».

Recherchieren, konzipieren, reflektieren, fotografieren, texten, layouten, drucken – ein Magazin entsteht.

Mit diesen einzelnen Arbeitsschritten habe ich mich im Rahmen meiner Maturitätsarbeit befasst und präsentiere als Endprodukt mein eigenes zeitgenössisches Mode- und Lifestylemagazin für junge Leute der Region Brugg, Baden und Zürich. Zum genaueren Projektbeschrieb geht es hier.

Mein Projekt «Magazin rockelfe – Blättern im Zeitgeist» wurde von Beda Büchi – Lehrer für Bildnerisches Gestalten an der Kanti Baden – während dem ganzen Prozess begleitet. Von ihm erhielt ich die Note 6 und ein Empfehlungsschreiben für die Prämierung aargauischer Maturitätsarbeiten durch die Aargauer Kulturstiftung «Pro Argovia».

«Selina Bärtschi hat ihr Vorhaben, ein gedrucktes Zeitgeist-­Magazin vollständig zu realisieren, kongenial umgesetzt. In einem konzentrierten Arbeitsprozess hat sie ein Magazin gestaltet, das in dieser hochstehenden und professionellen Qualität in Anbetracht ihres Alters und ihrer Erfahrung aussergewöhnlich ist. Dabei hat sie alle Bereiche der Magazingestaltung im Alleingang bewältigt. Ich empfehle die Schülerin Selina Bärtschi für die Prämierung aargauischer Maturitätsarbeiten, da sie in ihrem Projekt in einer akribischen und professionellen Weise und in weitgehender Eigenregie Layoutgestaltung, Foto-­ und Textjournalismus kombiniert und umgesetzt hat.» – Beda Büchi

Der Höhepunkt meines Projektes war die Prämierung meines Magazins durch die Aargauer Kulturstiftung «Pro Argovia», welche jedes Jahr die 5 besten Maturitätsarbeiten im Aargau auszeichnet. Zum ausführlichen Jurybericht geht es hier.

«Das Magazin hat im Wort der fehlerfreien lebendigen Sprache, im Bild, das hohe Ansprüche erfüllt, und in der professionellen Qualität der Gestaltung einen konsequent durchgezogenen mutigen eigenen Stil. Es ist ein kreativer Wurf, der locker, frisch und frech daherkommt und geschaffen ist aus einem perfekten Puzzle von zündenden Ideen, sauberem Handwerk und unermüdlichem Einsatz bis zum Erreichen des Ziels. Es ist eine ungeteilte Freude, dieses Werk in den Händen zu haben.» – Kulturstiftung Pro Argovia